Suche

Regenfeldjoch, Langer Grund - 2.258 m

Langer Grund, du überzeugst uns immer und immer wieder! Letztes Jahr haben wir das Gebiet im Tiroler Unterland für uns entdeckt und sind Tour für Tour begeistert. Heute stand die Skitour zum Regenfeldjoch auf dem Plan.


Höhendifferenz: 1.120 hm | Distanz: 6,3 km | Dauer: 3,5 h | Exposition: N - NO - O

Alle guten Dinge sind Drei

Letztes Jahr haben wir nach der Tour zum Kastenwendenkopf verstanden, warum der Lange Grund ein so beliebtes Ziel bei TourengeherInnen ist. Der Ochsenkopf war Klappe die Zweite, heute folgt Nummer Drei. Mit bewölktem Himmel starten wir in den Tag. Der Parkplatz bei der Erla Brennhütte ist dementsprechend leerer als gewohnt. Los geht's das Tal hinein, bei der ersten Weggabelung biegen wir rechts ab, dann noch weiter geradeaus hinein, bevor's rechts über Hänge bergauf geht.



Von der Sonne verbrannt

Wir kommen vorbei an Hütten, eine davon ist kohlschwarz verbrannt. „Kann eine Hütte wegen der Sonne zu brennen beginnen?“. Wohl eher nicht, aber es sieht so aus, als hätt' die Hütte das grad noch überlebt. Wir stehen vor dem letzten Stück zum Grat und biegen links ab und queren einen Hang. Und dann zieht sich die Tour noch ganz schön in die Länge, aber das Panorama lässt sich dafür schon so richtig genießen!


Stoanmandl Heil

Entlang der Bergkette erreichen wir schließlich das Regenfeldjoch. Kein Mensch am Weg. Vielleicht liegt's daran, dass kein Gipfelkreuz am Gipfel steht? Mir scheint, das ist für viele ein wichtiger Punkt – Was meinst du dazu?

Die Aussicht wird allein genossen und der Bergmoment mit keinem andren als dem Stoandmandl geteilt. Gestärkt geht's ran an die Abfahrt, die obendrein noch Pulverfreude für uns bereithält!

25.01.2020


Wichtiges für deinen Bergmoment