Suche

Olpererhütte, Friesenberghaus & Petersköpfl, Zillertal - 2.678 m

Auf der Olpererhütte muss man mal gewesen sein! Klar, der Ausblick hinunter zum Schlegeisspeicher im Zillertal ist schon ein Traum. Wir erweitern das Erlebnis mit etwas mehr Ruhe, fernab des Ansturms. Bei der Bergtour zur Olperhütte, geht's weiter über das Friesenberghaus bis zum Petersköpfl.


Höhendifferenz: 1.080 hm | Distanz: 16 km | Dauer: 5,5 - 6 h


Bekannt - bekannter - Olpererhütte

Gegen eine Mautgebühr von 12.50€ fahren wir mit dem Auto bis zum Parkplatz am Schlegeis Stausee. Dort beginnt direkt der Steig Richtung Olpererhütte. Dass da selbst an einem Montag ein ziemlicher Andrang herrscht , hätten wir uns nicht gedacht - Gut, dass sich's am Berg doch immer ein bisschen verteilt. Die Olpererhütte ist bald erreicht, der Blick hinunter zum Schlegeis traumhaft! Bei der berühmten Fotobrücke nach der Hütte machen selbst wir Halt. So ein Instagram-Klassiker-Foto muss wohl in Jedermann's Album.



Lieblingshütte einer Freundin

Weiter geht's! Wir machen am Weg allerhand Bekanntschaften: Kühe genießen die Höhenluft, Ziege und Schaf begleiten uns ein Stück. Wir bleiben eine Zeit lang auf derselben Höhe, bevor's den Steig runter zum Friesenberghaus geht - dafür gibt's übrigens eine Übernachtungsempfehlung meiner Freundin! Für uns geht's weiter zum Petersköpfl, wo eine Horde Stoanmanderl auf uns wartet. Jetzt wird aufgetischt - Hunger!


Voller Energie zurück zum Schlegeisspeicher

Vom Petersköpfl wieder am selben Weg retour zum Friesenberghaus, dann weiter bergab Richtung Schlegeis, wo die Runde endet. Den Stausee lassen wir noch ein paar Minuten auf uns wirken, bevor uns die Schlechtwetterfront erreicht. Was für eine Tour - Der Olpererhütte muss man wohl auch als TirolerIn mal einen Besuch abstatten, diese Tour als Runde ist die perfekte Gelegenheit dazu!

13.08.2018


Wichtiges für deinen Bergmoment