Geiseljoch - 2292m


Höhendifferenz: 1700hm (alternativ 1400hm) | Distanz: 30km (alternativ 20km) | Dauer: 5.5-6h


Anreise mit dem Zug

Heute werden Meter gemacht - Start der Biketour für uns vom Bahnhof Weer auf den Weerberg und zurück bis zum Parkplatz Innerst. Mit der Sonne im Rücken am Asphalt eine ziemlich heiße Angelegenheit. Natürlich ist die Tour auch kürzer möglich, das Auto kann am Parkplatz Innerst warten. Ab dem Parkplatz zwischen Gasthaus und Haus durch. Dem Wanderweg folgen, über eine Holzbrücke. Am Forstweg angekommen links weiter der Beschilderung zur Weidener Hütte folgen. Der Wald hat ein Ende, gewohnt von der Skitour zum Hohen Kopf leite ich meinen Bikepartner auf den falschen Weg. Die paar Höhenmeter mehr in unserem Fall, sind also mir zuzuschreiben - mein Vorschlag daher: einfach immer geradeaus weiter hinein in das Tal. Trinkpause bei der Weidener Hütte auf 1799m.



Trail aufwärts und abwärts

Wir folgen dem Forstweg weiter: links die Nafingalm, rechts der Nafingsee. Nach ein paar Kurven dann endlich ein Wegweiser zum Trail. MTB-Schiebestrecke? Nicht wirklich. Der Trail ist auch aufwärts meist fahrbar. Ankunft am Geiseljoch. Der Nebel versperrt uns heute leider die Aussicht. Ziel erreicht für uns, Halbzeit für zwei weitere Biker. Die beiden fahren auf der Hinterseite runter und führen die Tour bis ins Zillertal fort.


Nasses Bikevergnügen

Bevor der Regen kommt - ran an die Trailerei. Trotz meinem damals noch Hardtail, wird das Bikevergnügen ausgekostet. Bei der Weidener Hütte ist dann erstmals für etwas über eine Stunde Stop. Das Gewitter hat uns erreicht. Wir warten ab, bevor es dann mit Regenschutz zurück zum Ausgangspunkt geht. Klatschnass, matschig von Kopf bis Fuß - absolut begeistert beenden wir die heutige Tour.

Unsere Begeisterung wird im folgenden Jahr im Frühjahr nochmals, diesmal zu dritt geweckt. Der Schnee macht uns Ende Februar leider doch noch einen Strich durch die Rechnung. Beim vereisten Nafingsee ist Schluss.



Route der Tour auf der Karte


05.08.2017 | 27.02.2018