Suche

Padauner Kogel, Wipptal - 2.066 m

Von Gries am Brenner im Wipptal aus zum Padauner Kogel ist man selbst am Wochenende fast alleine am Weg. Die Biketour ist auch nicht sonderlich weit, sodass sie für viele gut machbar ist.


Höhendifferenz: 817 hm | Distanz: 10 km | Dauer: 2,5 h

Startpunkt Gries in Tirol

Heute geh ich's gemütlich an. Start der Biketour am Bahnhof in Gries in Tirol um kurz nach 9.00 Uhr. Das Wetter ist vielversprechend. Die Biketour beginnt am Asphalt und geht schon bald am Forstweg weiter bergauf. Die Tour zum Padauner Kogel steht bereits in meinem Gipfelbuch als Bergtour ausgehend von Padaun. Das ist wohl die bekanntere Runde für BerggeherInnen. Mit dem Bike ist's nur von Gries möglich, aber ist auch besser so - hier genieße ich die Auffahrt ganz für mich allein. Und nebenbei ist auch die Verbindung mit dem Zug nach Gries optimal.  



Moosbeeren- und Himbeerenmeer

Nicht nur die Ruhe ist ein Vorteil auf der Wipptaler Seite, auch hat man die Himbeeren neben dem Forstweg ganz für sich allein. Da muss zwischendurch unbedingt eine Naschpause eingelegt werden! Der Forstweg wird kurz vor Schluss noch schmaler und steiler, dann geht die Tragerei los. Der Wanderweg ist etwas verwachsen, was mit dem Bike am Rücken schon mal eng werden kann - Aber alles halb so wild! Am Plateau oben angekommen, warten dann noch Moosbeeren so weit das Auge reicht. Die letzten Meter zum Ziel können dann abschnittsweise wieder am Sattel verbracht werden.


Privattrail gemietet

Ankunft am Padauner Kogel, nicht nur den Weg, auch die Aussicht wird allein genossen. Blick in die umliegenden Täler und sogar bis zum Brennersee. Gipfeljause verdient. Gestärkt geht's in trockener Montur ran an die Abfahrt. Ich suche mir bewusst Wege aus, bei denen ich auf so wenig wie möglich Wanderer treffe - hier fühl ich mich aber ja fast schon einsam. Ich hab natürlich nichts dagegen! Am Trail bergab werden nur wenige Stellen meinerseits geschoben - Abfahrtsfreude pur, schon wieder! Direkt am Bahnhof ist Ende im Gelände und ich steig' mit einem breiten Grinser in den Zug zurück nach Innsbruck.

24.08.2019


Wichtiges für deinen Bergmoment